Hundebuggy gefedert

Wenn man über holprige Straßen oder unebenes Gelände fahren möchte, dann sollte die Wahl auf einen gefederten Hundebuggy fallen. Einige Hersteller, wie z.B. Cool Pet, bieten speziell gefederte Hundebuggies. Die Federungen sitzen in der Regel sowohl an den Vorderrädern als auch den Stangen zu den Rückrädern. Dies sorgt für ein geschmeidigeres Fahren, auch wenn die Wege mal etwas uneben sind. Auch wenn dein Hund etwas ängstlich ist, sollte man ein großes Augenmerk auf die Federung legen. Denn einigen Hunden ist das Fahren im Hundebuggy erstmal etwas suspekt. Hier gilt es, den Hund ganz langsam an sein neues Gefährt zu gewöhnen, ihn zu loben und erstmal auf ebenen Flächen ohne großes Geruckel üben. Ein weiches Hundebett kann ebenfalls für mehr Komfort und weniger Ruckeln sorgen. Außerdem solltest du auf die Bereifung achten – große Reifen bzw. Hundebuggies mit Luftreifen fahren sich in der Regel besser als Hundebuggies mit kleinen Hartgummiereifen.

Hundebuggy gefedert – Diese Modelle verfügen über eine besonders gute Federung

Schaufenster – Gefederte hundebuggys

Nicht gefunden, was du suchst?

Nichts passendes gefunden? Dann schau dich doch mal zu diesen Themen um:

Hundebuggys im Test

Wir haben einige Hundebuggy Modelle für dich unter die Lupe genommen und auf Herz und Nieren getestet. Erfahre jetzt, welche Hundebuggy Modelle besonders gut abgeschnitten haben und warum.