Hundebuggy fürs Gelände

Wer auf Feldwegen, im Wald oder auf unebener Strecke unterwegs ist, der sollte beim Kauf des Hundebuggies unbedingt auf die Bereifung und Federung achten. Mit kleinen Hartgummireifen bleibt man schnell stecken, zudem ruckeln die Hundebuggies stark, was den meisten Hunden missfällt. 3-rädrige Modelle lassen sich besser steuern und eigenen sich somit etwas besser fürs Gelände als die Modelle mit 4 Rädern. Ebenfalls solltest du auf das Eigengewicht des Hundebuggies achten, denn Hund und Buggy können durchaus schwer werden. Geht es bergauf, muss man den Hundebuggy ja nach wie vor schieben können. Hier eine Empfehlung für Hundebuggies, die sich fürs Gelände eignen:

*Alle in den Tabellen genannten Preise ohne Gewähr, Prüfung 2020. Diese Website benutzt Affiliate-Links. Wenn du auf den Link klickst, erhalte ich von dem Anbieter eine Provision. Der Preis für dich ändert sich nicht.