Hundebuggy zum Schieben

Du möchtest deinen Hungebuggy vor allem zum Schieben benutzen? Einen Hundebuggy, der dir als Fahrradanhänger dient, brauchst du nicht? Dann bist du hier genau richtig. Hier findes du eine Auswahl an verschiedenen Hundebuggys in allen möglichen Größen.

Hundebuggys zum Schieben – Darauf solltest du beim Kauf achten

  • Fahrgefühl: der größte Unterschied der Buggys liegt an der Anzahl der Räder. Du kannst dich hier zwischen drei oder vier Räder entscheiden. Die Buggys mit nur einem Vorderrad lassen sich meist einfacher lenken. Im Gegensatz dazu bieten dir die Hungewagen mit zwei Vorderräder mehr Stabilität.
  • Reifen: der Buggy sollte möglichst gut bereift sein, um damit ruhig und stabil fahren zu können.  Am besten eignen sich hierfür die mit Luft gefüllten Gummireifen.
  • Luftzirkulation: Achte bitte immer darauf, dass der Buggy über genügend Netze und Öffnungen verfügt, damit dein Hund genug Luft bekommt.
  • Liegefläche: damit sich dein Hund während einer Fahrt mit dem Hundewagen entspannen kann, achte bitte darauf, dass die Liegefläche und die Innengröße des Hundewagens groß genug ist.
  • Ein- und Ausstieg: dies ist insbesondere wichtig, wenn du den Hundebuggy für einen Hund mit Handicap nutzen möchtest. Achte darauf, dass dein Hund auch im Alter noch gut in und aus dem Buggy kommen kann.

Nicht gefunden, was du suchst?

Nichts passendes gefunden? Dann schau dich doch mal zu diesen Themen um:

Hundebuggys im Test

Wir haben einige Hundebuggy Modelle für dich unter die Lupe genommen und auf Herz und Nieren getestet. Erfahre jetzt, welche Hundebuggy Modelle besonders gut abgeschnitten haben und warum.